News

All Terrain Ultra nun auch in Slim! 

Ab sofort erhältlich und lieferbar

Neu ab etwa Mitte Juni: Der Scoot Boot auch in Slim erhältlich! Das ist eine gute Nachricht für alle, denen der australische Flitzeschuh auch an den schmaleren Hinterhufen ihres Pferdes gefallen würde.  


Scoot Boots können nun auch mit roten und orangen Fesselriemen versehen werden - jetzt kann sich jeder den frühligsfrischen Look in seiner Lieblingsfarbe wählen!


Der All Terrain Ultra - die Verschmelzung zweier erfolgreicher Modelle aus dem Hause Equine Fusion. In den Tests hat sich dieser Hufschuh als Lösung gegen das Verdrehen erwiesen. Wir werden ihn ab Mitte März 2017 im Shop haben. 


Schnee- und Eistest

Und hier das Ergebnis unseres Hufschuh-Winter-Tests mit den Norwegern - Equine Fusion Jogging Shoes Ultimate und All Terrain: Hat das Spaß gemacht! So viel Glitzerschnee, so fröhliche Pferde und Reiter. Und der Test hat uns von der Wintertauglichkeit der Hufschuhe überzeugt. In allen Gangarten ging es über die dick verschneiten Feldwege. Die Isländer zögerten keinen Augenblick und packten ihre Gänge souverän und sicher aus. Kein Aufstollen, super Gripp auf festgetretener Schneedecke, kein Schuhverlust im Tiefschnee. Das einzige, das unseren Test trübte war, dass er mal enden musste. Aber morgen liegt bestimmt schon wieder neuer Schnee!


Endlich Wintertage mit glitzernden Schneeflächen, dekorativ vereister Natur und leise von den Bäumen rieselnden Flocken und Kristallen. Was gibt es Schöneres, als durch das Winter-Wunderland zu reiten?! Aber sicher soll es schon sein. Unter dem Schnee lauern vereiste Pfützen, die weiße Pracht selbst neigt zu gefährlichem Aufstollen unter den Hufen und vor allem Eisen. Können Hufschuhe hier Abhilfe schaffen? Sind sie Lösung oder haben sie mit eigenen Problemen zu kämpfen? Wir wollen es genau wissen und schicken erfahrene Reiter und Pferde mit ihren Hufschuhen durch die Winterlandschaft. 

Diese Woche starten wir mit den Equine Fusion Jogging Shoes Ultimate und All Terrain an den Hufen dreier Isländer sowie dem Ultra an den Hufen einer Araberin. Unser Eindruck nach dem ersten Testritt mit den Isis bei -5 Grad und einer dünnen, teils vereisten Schneeschicht auf Feldwegen:

  • Im Handling sind die bereits eingetragenen Schuhe durch die frostigen Temperaturen nicht anders als sonst. Auch mit Handschuhen bekommen wir sie schnell an die Hufe.
  • Kein Aufstollen, die flexiblen Sohlen lassen ein Festsetzen des Schnees gar nicht erst zu - weder beim Ultimate noch in den dickeren Profiltiefen des All Terrain. Wir erkennen unsere Abdrücke stets sauber und klar.
  • Rutschhemmend im Schritt: Tatsächlich rutschen die unbeschuhten Hinterhufe auf eisigen Flächen eher mal zur Seite als die beschuhten Vorderhufe. Sogar die flachere Sohle des Ultimate verhindert sehr zuverlässig ein Wegrutschen. 

Schnell holt uns die winterliche Dunkelheit ein: Wie sich die EQFJ-Modelle in Trab, Pass, Tölt und Galopp bei winterlichen Verhältnissen bewähren, testen wir am Wochenende bei Tageslicht.


NEU

Bei jedem Hufschuhkauf und jeder Beratung kann sie kostenlos mitbestellt werden: Unsere Kurzbroschüre "Gute Barhufe" als PDF. Ein paar Fakten und Denkanstöße zum Thema Barhuf, die den Blickwinkel verändern.